Skip to content Skip to footer

Spitzwegerich – Lungenpflege & Raucherentwöhnung

Wiese

Seine Blätter und Blüten strecken sich wie Lanzen und Speere der Sonne entgegen. Vielleicht war es diese Ähnlichkeit, die bereits die alten Römer bewog, sie zur Wundheilung im Kampf einzusetzen. Die Tinktur äußerlich aufgetragen hilft bei Verletzungen, blauen Flecken, offenen Wunden, Insektenstichen und verhindert Schwellungen nach Prellungen!
Der Name dieser uralten, germanischen Heilpflanze bedeutet “Wegbeherrscher” und galt als Symbol der Fruchtbarkeit.
Ein weiterer Einsatzbereich dieses vielseitigen Krautes ergibt sich aus den Schleimstoffen, die seine Blätter enthalten. Sie sind gut für die Lunge. Spitzwegerich ist daher bei Lungenproblemen, Husten und Verschleimungen ein bewährtes Mittel.

Spitzwegerich als Heilmittel

Man verwendet den Wegerich heute innerlich vor allem bei Bronchialverschleimung, Husten bei Kindern und zur Stärkung des Lungengewebes bei starken Rauchern, Lungenentzündung, Asthma oder Bronchitis. Auch bei Staublunge ist er hilfreich. Wer zu Bindegewebsschwäche neigt, unter Blutarmut leidet oder mit diffusen Magenproblemen laboriert, kann ebenfalls eine Kur versuchen.
Spitzwegerich wirkt unangenehmem Juckreiz nach einem Insektenstich entgegen, das gilt für Wespen- oder Bienenstiche genauso, wie für Gelsenstiche. Deswegen ist er ein idealer Reisebegleiter.
Früher wurde Spitzwegerich auch bei Kropf empfohlen. Man legte mit Salz zerstoßenen Breit- oder Spitzwegerich auf die Stelle. Es sollte bei Vollmond begonnen und bei Neumond geendet werden. Man fixierte den Brei mit einem Umschlag am Hals. Vielleicht ist es einen Versuch wert. Man kann dafür auch die Tinktur probieren.

Spitzwegerich zur Raucherentwöhnung

Wer sich das Rauchen abgewöhnen will, trinkt täglich 20 Tropfen Spitzwegerich-Urtinktur in 1 Liter Wasser über den Tag verteilt. Etwa 2 Monate lang. Nach Bedarf wiederholen.

Übersicht der körperlichen Zuordnungen von Spitzwegerich:
  • Lunge
  • Lungenpflege bei Rauchern
  • Husten, Keuchhusten
  • Lungenentzündung
  • Staublunge
  • Bronchitis, Erkältung, Asthma
  • Wundheilung
  • Verletzungen
  • Insektenstiche
  • diffuse Magenprobleme (die ev. im Zusammenhang mit Konflikten auftreten)

Spitzwegerich in der Anwendung

Man verwendet vorwiegend die  Blätter. Man kann sie als Wildgemüse mit in den Salat geben, oder die Blätter zerkauen und den so entstandenen Brei auf juckende Insektenstiche geben. Ansonsten ist ein Sirup gebräuchlich, der bei Husten zum Einsatz kommt. Häufig wird die Tinktur verwendet. Tee ist nicht üblich.

Spitzwegerich für die Psyche

Die spitz zulaufenden Blätter des Spitzwegerichs und seine Blüten, die wie Zeigefinger oder Lanzen in den Himmel ragen, sprechen eine deutliche Sprache. Sie stehen für  Qualitäten wie Klarheit, Eindeutigkeit, vielleicht auch Entschiedenheit und wegweisende Inhalte. Im unausgeglichenen Zustand kann man mit diesen Qualitäten aber auch spitzfindig, rechthaberisch, stur oder vor lauter Klarheit mit Schärfe und unangenehm autoritär beim anderen ankommen. Wer dann andere Meinungen und Ansichten nur schwer gelten lassen kann, kann je nach Anlage leichter in Konflikte bis hin zu Handgreiflichkeiten verwickelt werden  (Wundheilung!). Manche von ihnen wundern bzw. ärgern sich dann, dass andere ein Machtproblem hätten.
Spitzwegerich schenkt  eine klarere Sicht auf eine größere Wahrheit, die den anderen miteinbezieht, unterstützt auch mal „5 gerade sein“ zu lassen und Klarheit mit Herz.
Menschen, bei denen das Gegenteil der Fall ist,  die sich weitschweifig ausbreiten und Schwierigkeiten haben, auf den Punkt zu kommen, ist Spitzwegerich ebenfalls hilfreich. Er fördert die Klarheit in der Aussage und auf “den Punkt zu kommen”.
Probleme in Ausdruck, Kommunikation und Miteinander können sich körperlich  über Lunge, Atemwege oder die Schilddrüse ausdrücken.
Spitzwegerich fördert eine gute Kommunikation.

Mögliche psychische Zuordnungen von Spitzwegerich:

  • übergenau
  • spitzfindig
  • Hang in Konflikte zu geraten
  • weitschweifig
  • stur
  • Macht- oder Autoritätsprobleme
  • alles richtig machen wollen

Spitzwegerich fördert:

  • innere Klarheit
  • auf den Punkt kommen
  • Inneres friedlich nach außen bringen
  • „5 gerade sein“ lassen können
  • Schenkt ein Gefühl der Sicherheit

Mehr Infos dieser Art finden Sie in dem Buch “Sonnenhellmittel – besonnte Pflanzenessenzen und ihre Wirkung auf Körper und Psyche” 

Rezept für Spitzwegerich Sirup 

Spitzwegerich Sirup selbst herzustellen ist sehr einfach. Die beste Zeit dafür ist Mai -Juni. Aber er kann fast das ganze Jahr über angesetzt werden, solange es eben Spitzwegerichblätter gibt. 

Man nehme:

  • zwei Hände voll Spitzwegerichblätter
  • ca. 250 g Zucker (man kann z.B. dunklen Melassezucker verwenden)
  • den Saft einer halben bis ganzen (nicht zu großen) Zitrone
  • zwei Gläser zum Zuschrauben, je 300-400 ml

So geht`s:

  • Saubere und trockene Blätter vom Spitzwegerich sammeln.
  • Die Blätter der Breite nach in etwa einen 1-2 cm große Stücke schneiden.
  • Eines der Gläser auskochen oder mit hochprozentigem  Alkohol desinfizieren. 
  • Die Spitzwegerichstückchen in einer ca. 1 cm dicken Lage  in das Glas schichten, dann mit Zucker bedecken und so schichtweise fortfahren, bis das Glas voll ist. Dabei die Lagen immer wieder festdrücken, z.B. mit einem Löffel.
  • Die letzte Lage muss Zucker sein und die Blätter darunter ganz zudecken.
  • Vor dem Schließen alles noch einmal gut festdrücken.
  • Das Glas für etwa  8 Wochen an einem dunklen Ort mit gleichbleibender Temperatur lagern, z.B. im Keller.
  • Nach der Reifezeit das geschlossene Glas in einem Wasserbad  langsam wärmen.
  • Das zweite Glas auskochen oder mit Alkohol desinfizieren,  Zitrone pressen und etwa 20 ml Wasser aufkochen und leicht auskühlen lassen (es soll noch warm sein)
  • Den Ansatz aus dem Wasserbad nehmen, öffnen, den Zitronensaft und die 20 ml warmes Wasser einrühren.
  • Zwei Stunden ziehen lassen.
  • Dann den fertigen Sirup durch ein Sieb in das zweite Glas füllen.
  • Der fertig abgeseihte Sirup kann anschließend mit einem Trichter in Violettglasflaschen ohne Tropfverschluss portioniert werden. Dann hält er noch länger.
  • Angebrochene Flaschen mit Sirup, sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Bei ersten Anzeichen von Husten können Sie von dem fertigen Hustensirup mehrmals täglich einen Teelöffel voll genießen. Wohl bekomm`s.

 

Im Nuhrovia Sortiment findet sich eine Spitzwegerich Urtrinktur. Nuhrovia darf etwaige oben genannte Heilwirkungen nicht von diesem Produkt behaupten, da es sich um ein Lebensmittel handelt. Die Anwendung ist, wie bei einem Lebensmittel auch, unbedenklich.

Bild: pixabay