Skip to content Skip to footer

„Dort, wo die Sonne nicht hinkommt, muss der Arzt kommen.“ 
Italienisches Sprichwort

Hellkraft des Sonnenlichts

Wie die Sonne unser Wohlbefinden beeinflusst – Licht bedeutet Lebenskraft
Sonnenlicht war eines der ersten Stärkungsmittel der Menschheit und ist der entscheidende Faktor bei all unseren Pflanzenmitteln. Der moderne Mensch verbringt seine Tage in geschlossenen Räumen bei künstlichem Licht und wundert sich, dass Zivilisationskrankheiten um sich greifen. Wir sind moderne Höhlenmenschen geworden.

Dass ein Mangel an Sonnenlicht aufs „Gemüt schlägt“ und zu handfesten Winterdepressionen führen kann ist inzwischen Allgemeinwissen. Dass sich ein Mangel an Sonnenlicht aber auch auf unser körperliches Wohlbefinden auswirkt, ist vielen nicht bewusst. 

sonne über uns2 iStock 927402888

Wir nehmen Sonnenlicht im Freien über die Haut und die Augen auf, doch wir “essen” es auch. Der Biophotonenforscher Prof. Popp stellte das Zelllicht auch in Pflanzen fest und konnte aufgrund der Lichtausstrahlung eines Salatblattes messen, ob es im Freiland oder im Glashaus gewachsen ist. 

Doch es gibt noch eine dritte Möglichkeit, Photonen, also Sonnenlichtteilchen aufzunehmen: Über belichtete Substanzen. Und das ist es, was wir bei unseren Mitteln tun. Wir besonnen Substanzen.

Warum belichtete Substanzen verwenden?

Am besten ist es, Sie sind genug an der Sonne und essen viel Sonnengereiftes. Doch wenn bereits ein großer Energiemangel da ist, Dauerbelastungen zehren oder wenn kranke oder ältere Menschen nicht viel ins Freie können, dann, so sind wir überzeugt, sind besonnte Substanzen eine wertvolle Tankstelle.

Auch die Wissenschaft ist dem Sonnenlicht auf der Spur. Der deutsche Biophysiker Prof. Fritz Albert Popp konnte nachweisen, dass in jeder Zelle unseres Körpers Photonen, also Lichtteilchen sind. Je besser eine Zelle das Licht halten kann, desto gesünder ihr Zustand. Kranke Zellen beinhalten daher weniger Licht und “tote” Zellen beinhalten kein Licht mehr. So kann man sich gut vorstellen, dass Sonnenlicht Einiges mit unserer Gesundheit zu tun hat.

Mehr darüber, was Sonne alles kann und wie Sie sie im Alltag nützen können finden Sie unter Blog.

NUHROVIA Qualität

Wir verarbeiten fast ausschließlich wildwachsende und frische Pflanzen aus unbelasteten Gebieten. Wir haben die Erlaubnis in Kroatien Wildpflanzen aus Naturschutzgebieten zu entnehmen. Wir stellen alles in Handarbeit her, vom Pflücken über das Besonnen bis zum fertigen Produkt.
Dass wir auf Tierversuche bei unseren Lebensmitteln verzichten ist ebenso selbstverständlich wie die Herstellung in bester Qualität. 
Alle Produkte sind für Veganer (außer unsere Bienenprodukte) sowie für Vegetarier geeignet, viele haben Rohkostqualität. Wir verzichten jedoch bewusst auf eine Bio-Zertifizierung, denn unsere Standards für die Herstellung von natürlichen, wertvollen und vitalen LEBENS-Mittel sind viel höher angesetzt.

All unsere Produkte sind garantiert frei von:

wesen der pflanze iStock 544559874

Das Wesen der Pflanze

Auch die Pflanze muss es in unserer Leistungsgesellschaft so schnell wie möglich und unter teils unmöglichen Bedingungen „bringen“. Und das ist der Haken! Wertschätzung der Natur ist bei NUHROVIA ein sehr wichtiger Bestandteil bei der Herstellung. Denn nur so wird das Wesen, das Immaterielle, der „Geist“ der Pflanze miteinbezogen. Naturvölker pflegen die Pflanze zu „fragen“, darüber zu meditieren oder von ihr zu träumen und äußerst achtsam und mit viel Zeit, Sorgfalt und Dankbarkeit zu einem Präparat zu verarbeiten. 
Dabei wird sie als Persönlichkeit, als Wesenheit gesehen und nicht nur auf ihre Wirkstoffe reduziert.