Skip to content Skip to footer

Lockdown & Psyche

Krokus im Schnee

Beratungsgespräche häufen sich mit sehr ähnlichen Aussagen: „Ich hänge nur so rum, ich kann mich zu nichts aufraffen, ich mag gar nicht erst aufstehen, mir fehlen soziale Kontakte, mir ist alles zuviel, obwohl das sonst kein Problem ist, ich bin so müde, habe zu nichts Lust…“

Der Leiter der Kinderpsychiatrie des AKH Wien brachte es gut auf den Punkt: „uns fehlen die vielen Kleinigkeiten und sozialen Kontakte, die den Alltag lebenswert machen.“ Leistung wird trotzdem bewertet, sei es in der Schule, sei es im Job, doch vielen von uns fehlt die Motivation durch die Begegnungen, das Miteinander dazwischen. Durch den sozialen Rückzug gehen uns viele positive Erlebnisse des Alltags verloren.

Was kann die Stimmung heben?

Eine regelmäßige Tagesstruktur, soziale Kontakte so gut es geht aufrecht zu erhalten und täglich raus zu gehen sind Möglichkeiten im Alltag, um besser durch den Lockdown und depressive, antriebslose oder melancholische Zustände zu kommen. Das hinaus gehen, auch jetzt im Winter wird oft unterschätzt. Sonnenlicht weckt die Lebensfreude, macht wach und schenkt Energie. Eine halbe Stunde genügt meist schon.

Wir von Nuhrovia beschäftigen uns ja am liebsten mit den Sonnenseiten und wie man dorthin kommt. Deswegen sind gerade jetzt Sonnenperlen und Johanniskrautöl jew. im Doppelpack im Angebot. Sie schenken Sonne, erhellen das Gemüt und fördern Energie und Zuversicht. Sonnenperlen von innen, Johanniskrautöl über die Haut. Eine weitere sehr nützliche Pflanze in Zeiten wie diesen ist die Rosenwurz. Sie macht wach und stark, stärkt Energie und Lebensfreude.

Wer unter Ängsten, Unsicherheit und Unruhe leidet kann mit der Florasole Blütenessenz Espe begleiten. Sie fördert die innere Ruhe und das Vertrauen, im Universum gut aufgehoben zu sein.

Florasole Blütenessenz Malve ist eine Schutzpflanze, die hilft, Unangenehmes freundlich auf Abstand zu halten.

Florasole Blütenessenz Karde ist ein Bodyguard, der hilft, Traumatisches und ängstigende Informationen soweit auf Abstand zu halten, dass man handlungsfähig bleibt und klarer denken kann.

Manche meditieren, um sich auf andere Weise besser verbunden zu fühlen, manche motivieren sich, indem sie duftende Primeln kaufen oder die ersten Pflänzchen für den Garten vorziehen und so vom Frühling träumen…. auch Fasten ist eine Möglichkeit, viel verpasst man ja nicht im Außen und danach fühlt man sich wie neugeboren…. wichtig ist, dass wir uns nicht unterkriegen lassen.

Kommen Sie gut durch diesen Februar und wenn Sie Fragen haben, sind wir wie immer gerne für Sie da! Von Herzen, Ihr Nuhrovia-Team.

PS: Wenn Sie Viren gar nicht erst eine Chance geben wollen finden Sie HIER Mittel, die das Immunsystem stärken.