Tel: +43 7729-20236 DE
Besonnte Pflanzenessenzen * Sonnenperlen * Mineralsalze 1-27 in Sole statt Laktose * Blütenessenzen in Sole statt Alkohol

HELLKRAFT DES SONNENLICHTES

„Dove non va il sole, va il medico“ – „Dort, wo die Sonne nicht hinkommt, muss der Arzt kommen“ besagt ein italienisches Sprichwort.

Wie die Sonne unser Wohlbefinden beeinflusst - Licht bedeutet Lebenskraft
Sonnenlicht war eines der ersten Stärkungsmittel der Menschheit und ist der entscheidende Faktor bei all unseren Pflanzenmitteln. Der moderne Mensch verbringt seine Tage in geschlossenen Räumen bei künstlichem Licht und wundert sich, dass Zivilisationskrankheiten um sich greifen. Wir sind moderne Höhlenmenschen geworden.

Dass ein Mangel an Sonnenlicht aufs „Gemüt schlägt“ und zu handfesten Winterdepressionen führen kann ist inzwischen Allgemeinwissen. Dass sich ein Mangel an Sonnenlicht aber auch auf unser körperliches Wohlbefinden auswirkt, ist vielen nicht bewusst.
Wir nehmen Sonnenlicht im Freien über die Haut und die Augen auf, doch wir “essen” es auch. Der Biophotonenforscher Prof. Popp stellte das Zelllicht auch in Pflanzen fest und konnte aufgrund der Lichtausstrahlung eines Salatblattes messen, ob es im Freiland oder im Glashaus gewachsen ist.
Doch es gibt noch eine dritte Möglichkeit, Photonen, also Sonnenlichtteilchen aufzunehmen: Über belichtete Substanzen. Und das ist es, was wir bei unseren Mitteln tun. Wir besonnen Substanzen.

Warum belichtete Substanzen verwenden?
Am besten ist es, Sie sind genug an der Sonne und essen viel Sonnengereiftes. Doch wenn bereits ein großer Energiemangel da ist, Dauerbelastungen zehren oder wenn kranke oder ältere Menschen nicht viel ins Freie können, dann, so sind wir überzeugt, sind besonnte Substanzen eine wertvolle Tankstelle.

Auch die Wissenschaft ist dem Sonnenlicht auf der Spur. Der deutsche Biophysiker Prof. Fritz Albert Popp konnte nachweisen, dass in jeder Zelle unseres Körpers Photonen, also Lichtteilchen sind. Je besser eine Zelle das Licht halten kann, desto gesünder ihr Zustand. Kranke Zellen beinhalten daher weniger Licht und “tote” Zellen beinhalten kein Licht mehr. So kann man sich gut vorstellen, dass Sonnenlicht Einiges mit unserer Gesundheit zu tun hat.

Mehr darüber, was Sonne alles kann und wie Sie sie im Alltag nützen können finden Sie unter Blog.

HERSTELLUNG UND PRODUKTION
Die richtig guten Dinge sind einfach

In unserer Zeit geht vieles unter, womit unsere Vorfahren gut und günstig weit gekommen sind, im Besonderen das Wissen um die Kräfte der Natur. In Mitteleuropa sind wir in der glücklichen Lage, dass dieses Wissen noch lebt. Österreichisches Kräuterwissen wurde sogar ins immaterielle UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen. Unser Anliegen ist es einerseits, den Menschen Wissen um und Vertrauen in die Kräfte der Natur zurückzugeben, um sich mit guten Mitteln selbst zu versorgen. Es liegt kostenlos vor unserer Haustüre. Andererseits wollen wir Mittel mit Sorgfalt und Energie herstellen, damit die Pflanze ihre Kraft voll entfalten kann - die materielle und die immaterielle, denn auch das Wesen der Pflanze wirkt mit.

Generell gilt, je frischer eine Pflanze verarbeitet wird, desto mehr Lebenskräfte und nicht nur Inhaltsstoffe werden in dem Öl oder der Trinktur gespeichert. Die Qualität der Pflanze und die Art der Zubereitung ist - wie in der Küche - wesentlich.

Es gilt, die Vitalstoffe so lebendig wie möglich in die Flasche zu bekommen.

NUHROVIA Qualität

Wir verarbeiten fast ausschließlich wildwachsende und frische Pflanzen aus unbelasteten Gebieten. Wir haben die Erlaubnis in Kroatien Wildpflanzen aus Naturschutzgebieten zu entnehmen. Wir stellen alles in Handarbeit her, vom Pflücken über das Besonnen bis zum fertigen Produkt.
Dass wir auf Tierversuche bei unseren Lebensmitteln verzichten ist ebenso selbstverständlich wie die Herstellung in bester Qualität.
Alle Produkte sind für Veganer (außer unsere Bienenprodukte) sowie für Vegetarier geeignet, viele haben Rohkostqualität. Wir verzichten jedoch bewusst auf eine Bio-Zertifizierung, denn unsere Standards für die Herstellung von natürlichen, wertvollen und vitalen LEBENS-Mittel sind viel höher angesetzt.

All unsere Produkte sind garantiert frei von:

  • Laktose und Gluten
  • tierischen Inhaltstoffen (Blütenpollen und Propolisprodukte gelten als vegetarisch, aber nicht vegan)
  • Tierversuchen
  • Konservierungsstoffen
  • Füll - , Duft - und Farbstoffen (bei der Sonnenkuss Naturkosmetik werden ausschließlich natürliche Duftstoffe verwendet)

 

Das Wesen der Pflanze

Auch die Pflanze muss es in unserer Leistungsgesellschaft so schnell wie möglich und unter teils unmöglichen Bedingungen „bringen“. Und das ist der Haken! Wertschätzung der Natur ist bei NUHROVIA ein sehr wichtiger Bestandteil bei der Herstellung. Denn nur so wird das Wesen, das Immaterielle, der „Geist“ der Pflanze miteinbezogen. Naturvölker pflegen die Pflanze zu „fragen“, darüber zu meditieren oder von ihr zu träumen und äußerst achtsam und mit viel Zeit, Sorgfalt und Dankbarkeit zu einem Präparat zu verarbeiten.
Dabei wird sie als Persönlichkeit, als Wesenheit gesehen und nicht nur auf ihre Wirkstoffe reduziert.

 

DAS NUHROVIA HERSTELLUNGSVERFAHREN

Handarbeit

Wir stellen unsere Mittel gerne und in Ruhe, also ohne Hektik und Stress her. Man sagt, die Zeit heile alle Wunden. Vielleicht können wir Ihnen so ein bisschen Zeit schenken.

Wildwuchs

Wir sind der Überzeugung, dass wildwachsende Pflanzen im Gegensatz zu Monokulturen, mehr Kraft, Vitalität und Überlebensintelligenz weitergeben.

Frischpflanzenauszüge

In Öl- und Alkoholauszügen aus den frischen Pflanzen können wir im Gegensatz zu getrockneten das “Lebendige” der Pflanze und ihre wesenhaften Informationen besser speichern.

 

Mit der NUHROVIA Sonnenmethode werden Pflanzen- und Kräuterauszüge zu einem Träger gespeicherten Sonnenlichtes! Durch die Wärme und das Schütteln, werden die Vitalstoffe einerseits optimal herausgelöst, das Besonnen erhält aber auch das “Leben” in der gepflückten Pflanze während des Verarbeitungsprozesses. Und man kann so Sonnenlicht, also Biophotonen, in dieser Substanz speichern.

Unter Beachtung verschiedenster Kriterien wie Sonnenstand, Einfallswinkel, UV-Lichtdurchlässigkeit der Gefäße und Art der Substanz wird das Sonnenlicht gespeichert. Nur im Süden hat man genug Sonne, um genügend Photonen, also Lichtteilchen, speichern zu können. Und man braucht Zeit. Manche Produkte werden über mehrere Wochen besonnt und dabei stündlich von Hand aus geschüttelt. So erhalten wir Produkte von erstklassiger Qualität und vor allem: Produkte voll von Sonne und vitalem Leben.

Ein unverzichtbarer Punkt in diesem Herstellungsprozess ist das Violettglas. Es sorgt dafür, dass das Sonnenlicht auch in der Substanz bleibt. Violettglas garantiert eine jahrelange Haltbarkeit - sogar weit über das ohnehin schon lange Haltbarkeitsdatum hinaus. Ressourcen sind kostbar!

 

Tradition und Geschichte des Besonnens:

Öle und Pflanzenauszüge werden im Ayurveda seit Jahrtausenden mit Sonnenlicht hergestellt.
Im 19. Jahrhundert beschrieb ein österreichischer Mystiker namens Jakob Lorber ein Verfahren, Substanzen mit Sonnenlicht anzureichern. Wir stellen unser Produkte aufbauend auf seinen Richtlinien, neuesten Erkenntnissen und Gedanken von unserem Freund Karl Lutschitsch her, der Nuhrovia gegründet hat und mit dem wir schon zu Anfängen der Firma Nuhrovia zusammengearbeitet haben. Wir führen Karls Firma nun auf seinen Wunsch nach seinem Tod in Zusammenarbeit mit Familie Saher der Familie von Karl weiter. Familie Saher ist auch uns inzwischen zu Familie geworden. Sie stellen diese Produkte seit 15 Jahren mit viel Liebe und Sorgfalt her und können auf einen großen Erfahrungsschatz blicken.

Naturschutzgebiet in Kroation

Speicherung in wertvollem Violettglas -

unsere Produkte sind ohne Konservierungsstoffe viele Jahre haltbar

Entscheidend ist die Aufbewahrung in dunkelviolettem Glas, das eigens für die “Sonnenheilmittel” entwickelt wurde, wie die Mittel früher noch genannt werden durften. Mit diesem Glas können Photonen langfristig ohne Konservierungsstoffe gespeichert werden. Das “Leben” in dem Mittel bleibt erhalten.
Violettglas ist auch ideal, um selbst gesammelte und getrocknete Kräuter über viele Jahre frisch zu erhalten. Sie erkennen das an Farbe, Duft und Geschmack der Pflanze. Wir führen Flaschen, Kosmetikdosen und Weithalsdosen in verschiedenen Größen.

BESONNTE SOLE ALS INFORMATIONSTRÄGER

Nuhrovia Sonnensole - Florasole Blütenessenzen & Mineralsole 1-27

Eine weiteres NUHROVIA Herstellungsverfahren, neben der Sonnenmethode zur Herstellung von Frischpflanzenauszügen, ist das Speichern von Informationen in Sole, also besonntem Salzwasser. Besonnte Sole ist ein vollkommen neuer und zeitgemäßer Trägerstoff für Informationen wie Blütenessenzen, Mineralsalze und Pflanzeninformationen. Wir können dadurch Mittel, die so fein sind, dass herkömmliche Messmethoden ihre Wirkstoffe nicht nachweisen können, in einem wesentlich neutraleren Informationsträger speichern, konservieren und weitergeben. Sole ist haltbar.
Denken Sie nur an Fleisch, das mit Salz gepökelt und somit haltbar gemacht wird.

Im Gegensatz zu Alkohol oder Laktose gibt es bei Salzsole keine Unverträglichkeiten. Salz, Wasser und Sonnenlicht sind Urstoffe des Lebens und somit als Trägerstoff geradezu prädestiniert!
Salzsole als Trägerstoff ist neutral und spricht die Sprache unseres Körpers. Sole ist als Grundstoff im menschlichen Körper enthalten - unser Blut ist eine 0,9 %ige Sole! Unser Körper bestehen aus ca. 70% Wasser und wenn man unsere Körper verbrennt, bleiben Salze übrig.
Aus dem Urmeer (Salzwasser) ist einst alles Leben auf diesem Planeten entstanden, so der Stand der Wissenschaft. Das Ursalz des Meeres enthält alle Mineralstoffe, aus denen alles Leben besteht. In Verbindung mit den Lebenselementen Wasser, Luft und Sonnenlicht spricht Salz also die Sprache unseres Körpers. Aber auch die der Pflanzen und Mineralien. In der Praxis bedeutet das, dass man von Blütenessenzen und Mineralsalzen in Sole wesentlich weniger braucht - ca. 1 Tropfen 3x täglich genügt. Hier kann nach Bedarf variiert werden, indem man es öfter nimmt, oder mit Wasser verdünnt.
Bei unseren Soleessenzen gibt es keine Potenzierungen. Wir speichern die volle Information und der Körper nimmt sich davon, was er braucht, wie bei anderen Lebensmitteln auch. Sie nähren Körper und Seele und regen zu Harmonie und Ordnung an.
Wir können auf nunmehr 10 Jahre Erfahrung zurückblicken.

 

 

Termine

Produktschulungen

26. Jänner 2018

29. Nov. München

30. November Würzburg/Frankfurt