Tel: +43 7729-20236 DE
Besonnte Pflanzenessenzen * Sonnenperlen * Mineralsalze 1-27 in Sole statt Laktose * Blütenessenzen in Sole statt Alkohol


Nuhrovia-Tipp

Gedächtnis und Konzentration

Maßnahmen um das Hirn und die Konzentration zu stärken beginnen schlicht und ergreifend bei genügend Wasser und Schlaf. Schwierig? Tricks sind, sich erstens eine Flasche Wasser an den Arbeitsplatz zu stellen. Wer Wasser nicht runterbringt, besorgt sich sogenanntes “leichtes” Wasser. Ich verspreche, es ist nicht nur leichter an Mineralstoffen, es trinkt sich auch leichter. Ein vertrocknetes Hirn tut sich einfach schwerer. Wenn Sie soviel um die Ohren haben, dass Ihnen nur wenige Stunden Schlaf zur Verfügung stehen und sie deswegen notorisch müde sind, versuchen Sie vor 22 Uhr schlafen zu gehen und dafür früher aufzustehen oder die Qualität Ihrer Tiefschlafphasen zu verbessern. Wie und warum, erfahren Sie in der Novemberzeitung. Ein leichtes Abendessen verbessert z.B. die Schlafqualität oder ein Abendspaziergang.

Hirnnahrung:

Verwenden Sie Natursalz statt normalem Salz. Es verfügt über alle Mineralstoffe, die der Körper, also auch das Gehirn für seine Bau- und Wartungsarbeiten braucht und fördert eine gute “Datenübertragung”. Spurenelemente, die das Hirn besonders nähren sind Phosphor, Zink, Selen und Kalium. In Birnen und Nüssen sind diese besonders reich enthalten. Weitere "Brain-foods" sind Getreide wie Hafer und Dinkel, Rosinen (die Kombination aus Nüssen und Rosinen heißt nicht umsonst "Studentenfutter"), Äpfel, Erdbeeren, Brokkoli, Avocado, Knoblauch, Fisch, Spinat, aber auch Soja Lecithin oder Spirulina eignet sich dafür hervorragend. Pflanzen und Stoffe die das Gehirn nachweislich stärken sind Rosenwurz, Weihrauch oder Ginseng. Um in reiferen Jahren hirnmäßig fit zu bleiben ist es gut, das Gehirn zu trainieren. Wichtig ist, dass Sie das Thema wirklich interessiert. Gut sind Sprachen, Schach, Sudoka lösen, Mathematisches, Scrabble oder Sie studieren etwas, was Sie immer schon interessiert hat...
Auch Stress und Angst beeinträchtigen nachhaltig Gedächtnisleistung, Abrufbarkeit von Wissen und Konzentration. Hier hilft einerseits Entspannung aber auch Energieaufbau durch gute Lebensmittel, Schlaf und Sonnenlicht. Wenn der Tank voll ist, steht man Herausforderungen gelassener gegenüber.

Mehr zu Rosenwurz, Weihrauch und Ginseng

 

Termine

Produktschulungen

1. Dez.(noch 2 Plätze frei)

26. Jänner 2018

Vortrag & Schulung Dresden

26. Jänner mit HP C. Cordes